Ausbildung als Fachkraft - Agrarservice

Lohnunternehmen Oexle zur Firmenpräsentation

Standort: Salem

Aufgaben und Tätigkeiten

Fachkräfte Agrarservice übernehmen landwirtschaftliche Dienstleistungen im technischen Bereich der Pflanzenproduktion. Sie bearbeiten Böden mit Pflügen und Eggen und säen und pflanzen Getreide, Hülsenfrüchte oder Kartoffeln. Die Saat bringen sie mit Sämaschinen aus. Um das Gedeihen der Pflanzen zu fördern, setzen sie biologische und chemische Dünger sowie Pflanzenschutzmittel ein.
Auch die Ernte wird meist mit vollautomatischen Maschinen eingebracht, z.B. mit Mähdreschern oder Kartoffelerntemaschinen. Fachkräfte Agrarservice bedienen und führen landwirtschaftliche Maschinen nicht nur, sondern pflegen und warten sie auch. Nach der Ernte lagern und konservieren sie die pflanzlichen Produkte. Außerdem beraten sie Kunden und vermarkten landwirtschaftliche Dienstleistungen.

Im Ausbildungsbetrieb lernst Du:

  • wie man die Verkehrssicherheit von agrartechnischen Maschinen und die Betriebsbereitschaft von Anlagen und Geräten prüft, die Instrumente einstellt und Zug- und Arbeitsmaschinen führt
  • wie die Maschinen und Geräte gereinigt und gepflegt werden und was man über Schutzmaßnahmen und Sicherungen elektrischer Anlagen wissen muss
  • was bei der Bodenbearbeitung zu beachten ist, wie man Saat- und Pflanzgut beurteilt und ausbringt und wie man die Pflanzenbestände pflegt
  • wie man die Ernte durchführt und das Erntegut transportiert, lagert und konserviert
  • wie man Markt- und Preisinformationen einholt, vergleicht und bewertet
  • wie man agrartechnische Arbeits- und Zugmaschinen, Anlagen und Geräte bedient, Störungsursachen findet und behebt und Verschleißteile austauscht
  • wie man die Pflanzenkulturen düngt, Pflanzenschutzmaßnahmen durchführt und Böschungen und Hecken pflegt
  • was im Gespräch mit und bei der Beratung von Kunden zu beachten ist, wie man Reklamationen entgegennimmt, bei der Akquisition von Kunden mitwirkt und die Dienstleistungen des Betriebes präsentiert
  • wie man Kalkulationen erstellt, Angebote vergleicht, Bestellungen durchführt und die Rechnungen kontrolliert
  • wie man bei der Qualitätssicherung im Betrieb mitwirken kann

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

Berufsschule:

  • berufsspezifische Lernfelder (z.B. Anbau von Futterpflanzen durchführen, Betriebsmitteleinsatz planen, Arbeitsaufträge durchführen)
  • allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde 

Schau Dir das Ausbildungsvideo an.
Hier geht's zum Ausbildungsvideo


Qualifikation: Hauptschulabschluss
Ausbildungsbeginn: 2018
Bewerbungsschluss: 31.03.2018

Ansprechpartner: Ulrich Oexle
Telefonnummer: 0170 / 1887529
E-Mail: u.oexle@t-online.de
Web: www.lu-oexle.de


Fan werden
Kontakt:

Lohnunternehmen Oexle
Ulrich Oexle
Haberstenweiler 2a

88682 Salem

07553/7561
u.oexle@t-online.de
www.lu-oexle.de